Drucken

Lernfahrt der Klasse H6a zur Spedition “Brucker”

Am Donnerstag, den 13. Juni 2017 machten wir mit unserer Klasse eine Besichtigung bei der Spedition Brucker in Aalen. Esma-Lena, die schon lange für die tollen blauen Bruckerlaster schwärmt, hatte uns auf die Idee gebracht. Fr. Weißenburger brachte uns Schüler in ihrem schönen neuen Kleinbus zum Betriebsgelände.

Sogar Fr. Günthner und BFD-ler Roman hatten noch im Auto Platz gefunden. Bei der Firma Brucker begrüßte uns Fr. Friesen, die Personalchefin sehr freundlich und führte uns auf einen großen Hof, wo einige Anhänger geparkt waren. In der Mitte stand extra für uns ein großer Laster mit seinem Fahrer und warteten auf uns. Mann oh Mann, ist so ein Laster riesig. Wir durften dann in die Fahrerkabine steigen (die Stiege hat 6 Sprossen) und machten es uns dort  gemütlich. Es gibt dort neben dem Lenkrad und den  Armaturen auch einen kleinen Kühlschrank und sogar ein Bett für den Fahrer, wenn er Pause machen muß! Das Aussteigen aus dem Laster war gar nicht so einfach, wir hatten dabei ein wenig Bammel. Aber es ist alles gut gegangen! Schließlich hat der Fahrer noch die Türen vom Anhänger geöffnet und uns gezeigt wie viel Platz dort ist. Er hatte ganz viele Holzteile und Glaselemente geladen. Dann verabschiedete sich der Fahrer von uns und fuhr ab Richtung Hamburg, wohin er die Möbelteile bringen sollte. Wir bedankten uns danach noch bei Fr. Friesen für den schönen und interessanten Vormittag  und übergaben ihr als kleines “Dnkeschön” ein paar Blumen.

Wir bekamen jeder noch ein „Bruckercap“ geschenkt. Seit dem Ausflug nennen wir uns den „Bruckerfanclub“. 

Vielen Dank an Frau Friesen und Herrn Brucker, die uns dieses tolle Erlebnis ermöglicht haben!

Natürlich haben wir viele Erinnerungsfotos gemacht: