Drucken

Apfelsafttag

Endlich war es wieder soweit! 

Herr Ruf machte mit uns Apfelsaft. Die letzten Jahre waren wir immer bei ihm in Dorfmerkingen zum Äpfel sammeln, waschen und pressen.

Dieses Jahr kam er zu uns an die Schule und es durften alle Schüler der unteren Hauptstufe und Grundstufe mit dabei sein. Er kam mit seiner Frau Corinna und mit all seinen tollen Maschinen. Große Wassereimer, in denen  die Äpfel gewaschen wurden,  elektrische Hackmaschine, um die Äpfel zu zerkleinern, sowie eine große Presse zum Apfelsaft machen. Herr Ruf erklärte uns zunächst, wie ein Apfel wächst und dass die Blüte von der Rose abstammt, wieso der Apfel auf einer Seite rot wird und dass es jede Menge verschiedene Sorten gibt und alle anders schmecken. Danach zeigte er uns in kleinen Schritten, wie aus Äpfeln Saft gemacht wird.

Endlich durften wir mithelfen! Einige Schüler halfen beim Waschen, andere schauten zu, wie die Äpfel klein gehackt wurden und manche füllten die gehackten Äpfel in Leinenbeutel und legten diese  in die Presse. Mit vereinten Kräften drehten die Schüler die Presse zu. Unten aus der großen Presse kam nun der Apfelsaft heraus und wir durften alle probieren. In der großen Pause brachten alle Schüler der Schule ihre Becher mit und durften probieren.

Es war ein toller Tag,  wir haben  viel gelernt und gar nicht gewusst, dass reiner Apfelsaft so lecker schmeckt und viel besser ist als der Saft aus der Tüte!

Herr Ruf hat uns versprochen, dass er nächstes Jahr wieder kommt!

Wir freuen uns darauf !!!